Rechtliche Fragen


Der digitale Nachlass berührt verschiedene Rechtsgebiete

Die Bearbeitung des digitalen Nachlasses ist komplex, da es sich um eine bunte Mischung von vermögensrechtlich relevanten und personenbezogenen Inhalten handelt. Betroffene Rechtsgebiete sind Erbrecht, Urheberrecht, Recht am eigenen Bild und Vertragsrecht. Selbst wenn rechtliche Fragen eindeutig zu beantworten sind, erhalten sie im digitalen Raum neue Dimensionen.

  • Die Rechte an Fotos, die der Verstorbene erstellt hat und die Rechte an Fotos, auf denen der Verstorbene abgebildet ist, sind eindeutig geregelt. Aber wie verhält es sich mit diesen Rechten, wenn die Fotos auf Facebook hochgeladen sind und Facebook keinen Zugang gewährt?
  • Wer einen Online-Dienst nutzt, schließt mit dem Anbieter einen Vertrag ab, in welchem Art und Umfang der Nutzung geregelt sind. Meist geschieht dies im Rahmen allgemeiner Geschäftsbedingungen. Aber sind einzelne, auf den Tod bezogene Klauseln auch wirksam?
  • Inhalte auf der Festplatte eines Computers gehören den Erben, weil der die Daten tragende Computer Bestandteil der Erbschaft ist. Aber werden digitale Güter wie Musik oder E-Books gleichermaßen vererbt wie materielle Güter?
  • Dürfen Angehörige den digitalen Nachlass regeln, wenn sie das Erbe ausgeschlagen haben? Wer kümmert sich darum, wenn nicht die Angehörigen?
  • Wie können Rechtsanwälte und Notare die Erben unterstützen?

 

>> Praktische Fragen >> Emotionale Fragen >> Digitaler Nachlass