Profil

Birgit Aurelia Janetzky

Expertin an der Schnittstelle von Mensch Tod und Internet.

Meine Vision ist das Internet als ein Ort an dem die Lebenden der Toten gedenken. Die Angehörigen, Freundinnen und Freunde treffen sich in geschützten virtuellen Räumen, um gemeinsam zu trauern. In den sozialen Netzwerken gibt es keine Geisterprofile verstorbener Menschen. Das Abmelden von Onlineplattformen ist so einfach wie das Anmelden. Jeder Internetnutzer sorgt zu Lebzeiten dafür, dass sein digitaler Nachlass nach seinem Tod gefunden und bearbeitet werden kann.

Qualifikationen

  • Studium der Theologie in Mainz und Jerusalem
  • 3-jährige Ausbildung in Transaktionsanalyse (TA)
  • Fort- und Weiterbildung in systemischer Beratung, Trauerbegleitung, Gruppendynamik, Gesprächstechniken, Methodentraining, u.v.m
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie
  • Social-Media-Managerin (IHK)
  • Onlineberatung (DGOB)

Stationen

  • Bildungsreferentin auf Diözesanebene im Bistum Mainz
  • Freiberufliche Tätigkeit mit Ritualen zu den Lebenswenden (Geburt, Adoleszenz, Hochzeit, Tod)
  • Arbeit als Trauerrednerin und Trauerbegleiterin
  • Trainings für Berufsgruppen im Bereich Sterben, Tod und Trauer (Bestatter, Friedhofsmitarbeiter, Hospizmitarbeiter etc.)
  • Autorin von Fachartikeln und Buchveröffentlichung
  • 2010 Selbständige Unternehmerin: Semno – für Ihr digitales Erbe
  • 2014 Semno Consulting